Rechtsanwalt Robin Schmid im Mandantengespräch

Haben Sie gewusst, dass

  • je nachdem, welche Studie man zu Rate zieht nur etwa 25–33 % der Deutschen ein Testament errichtet, oder eine sonstige Nachfolgeregelung (z.B. Erbvertrag, …) trifft?
  • davon wiederum nur die Hälfte mit anwaltlicher oder notarieller Unterstützung gefertigt worden sind und das bedeutet, dass jedes zweite Testament, nach dem zukünftig vererbt werden wird, von einem Laien geschrieben worden ist?
  • von den genannten erbrechtlichen Verfügungen, die 25% - 33% der Deutschen treffen, über 90% inhaltlich verfehlt, unklar, widersprüchlich, sinnwidrig oder völlig unwirksam sind?
  • ein vernünftiger Vermögensübergang ohne eine solche Nachfolgeregelung völlig zufällig ist und nur selten mit dem mutmaßlichen Willen des Erblassers übereinstimmt?

Gerne können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden:

 

Wir garantieren Ihnen eine kompetente, ausführliche und gewissenhafte Beratung in angenehmer Atmosphäre.

Rufen Sie uns an unter 07171 / 10 46 95 0
oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine Rückrufbitte.

Zurück