Rechtsanwalt Robin Schmid im Mandantengespräch

"Erste Hilfe" - wertvolle Tipps für Beschuldigte

Sie werden einer Straftat beschuldigt

Sie sind als Beschuldigter von der Polizei vorgeladen worden oder sogar auf frischer Tat ertappt worden sein, so sollten Sie umgehend einen Verteidiger aufsuchen und zunächst - ob schuldig oder nicht - keine Angaben zur Sache machen, außer Angaben zur Person, denn das müssen Sie.

Praxistipp: Keine Angaben machen und Akteneinsicht nehmen lassen

Weiterlesen …

Maßnahmen der Verteidigung

Wir werden als Ihr Verteidiger zuerst der Polizei mitteilen, dass wir Sie vertreten und Sie von Ihrem Recht, die Aussage zu verweigern, Gebrauch machen. Gleichzeitig wird die Polizei aufgefordert, von weiteren persönlichen Vernehmungsversuchen Abstand zu nehmen, was die Polizei dann auch machen muss.

Danach werde ich Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen und...

Weiterlesen …

Durchsuchung der Wohnung oder Geschäftsräume

Wenn die Polizei Ihre Wohnung oder Geschäftsräume durchsucht, sollten Sie in jedem Fall einen kühlen Kopf bewahren und sich kooperativ zeigen aber auch hierbei keine Angaben zur Sache machen.

Gleichzeitig sollten Sie sofort Ihren Verteidiger anrufen und...

Weiterlesen …

Anklage erhalten - was nun?

Haben Sie bereits eine Anklageschrift erhalten, so wird ein Gerichtstermin stattfinden, zu welchem Sie erscheinen müssen.

Sie sollten deswegen sofort einen Verteidiger aufsuchen, so dass umgehend Akteneinsicht beantragt und für die Hauptverhandlung noch entlastende Beweisanträge gestellt werden können. Erforderlichenfalls kann zur Vorbereitung der Verteidigung der Gerichtstermin verschoben werden.

Weiterlesen …