Unsere Räumlichkeiten

Presseartikel & Medienberichte
über unsere Mandate

Bewährung trotz Bewährung

Im vergangenen Jahr hatte die damals zuständige Richterin zwar die Schuld unseres Mandanten festgestellt, aber die Verhängung eines Strafmaßes zur Bewährung ausgesetzt. Inzwischen aber wurde unser Mandant beim Autofahren unter Drogen erwischt. Und deshalb hatte das Jugendschöffengericht, diesmal unter Vorsitz von Richter Yannick Röhm, zu prüfen, ob nun nicht doch eine Jugendstrafe für die damalige Tat, für welche wir bereits nur auf einen Schuldspruch hinwirken konnten, verhäng werden muss. RA Schmid konnten jedoch erreichen, dass es bei dem damaligen Schuldspruch verbleibt: "Die Frage, ob eine Jugendstrafe verhängt wird, bleibt bis zum Ende der Bewährungszeit im Juli 2022 weiter offen." Die Gmünder Tagespost berichtete.

Betrugs-Prozess: Bosch AS um 700 000 Euro erleichtert

Dienstleistungen nicht erbracht, Waren nicht geliefert, aber für alles Rechnungen gestellt - zwei Männer hatten ein System erdacht, um den größten Schwäbisch Gmünder Arbeitgeber, die Bosch AS, zu betrügen.  RA Robin Schmid veranlasste die Einholung eines Gutachtens zum Nachweis der verminderten Schuldfähigkeit für seinen Mandanten und konnte für ihn trotz des hohen Schadens eine Bewährungsstrafe erzielen. Die Gmünder Tagespost berichtete.

Heimtückischer Mord

In dem Mordprozess wegen des Tötungsdelikts in der Prodi-Werkstatt in Schwäbisch Gmünd wurden die Hinterbliebenen im dem Prozess vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Ellwangen von RA Robin Schmid vertreten. Die Gmünder Tagespost berichtet.

Gemeinschaftliche Körperverletzung

Bericht in der Gmünder Tagespost.

sexueller Missbrauch von vier Mädchen

In einem mehrtägigen Prozess vor dem Schwäbisch Gmünder Schöffengericht wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern haben unsere Rechtsanwälte Elisa Treuter und Robin Schmid die Geschädigten vertreten. Auf deren Antrag hin wurde der Angeklagte nach der Urteilsverkündung noch im Sitzungssaal verhaftet und in die Untersuchungshaft überführt. Die Gmünder Tagespost berichtete.

Familienstreit in Schwäbisch Gmünd: heimtückischer Mord

In dem Mordprozess wurden die Hinterbliebenen und Geschädigten in der Nebenklage durch unsere Rechtsanwältin Elisa Treuter, sowie die Rechtsanwälte Robin Schmid und Erwin Bräutigam vertreten. Die Gmünder Tagepost berichtet.

anwalt.de Logo
Bewertungen unserer Mandanten
TOP bewertet
Rechtsberatung per Videokonferenz
Rechtsberatung per Videokonferenz

Wir bieten Ihnen auch Besprechungstermine via sicherer Videokonferenz an.
mehr erfahren »

WebAkte Logo
Profitieren Sie vom kostenlosen Extraservice

Sicheres Mail-System zum Austausch Ihrer sensiblen Dokumente.
mehr erfahren »

×